Rückblick 2019 - Details

Fulminanter Saisonstart mit der Eröffnung der Ausstellung „ICH BIN WALDVIERTEL“ von Carla Kogelman

und Präsentation ihres neu erschienenen Fotobuches

Winzer Oskar Hager, BGM Michael Strommer, Carla Kogelman, Hannah, Obm. Peter Heindl, Yvonne Birghan- van Kruijssen

Der ORF NÖ interviewte Carla Kogelman für NÖ Heute

Hannah, die am Titelblatt des Buches abgebildet ist wurde ebenfalls interviewt

Biobäurin Sonja vor der Kamera

(c) Carla Kogelman

(c) Sonja Liebhart


Die Bildserie „Ich bin Waldviertel“ der holländischen Fotografin Carla Kogelman, die 2018 beim World Press Photo Award mit dem ersten Preis in der Kategorie Langzeitprojekte ausgezeichnet wurde fand bei der Eröffnung am 15. März großes Interesse. Bürgermeister Michael Strommer begrüßte neben der Künstlerin auch die portraitierten Bauernkinder und deren Familien. Im Gespräch mit Kulturbeirätin Yvonne Birghan-van Kruijssen berichtete die Fotografin von der Erinnerung an die eigene unbeschwerte Kindheit, die sie im kleinen Waldviertler Ort Merkenbrechts suchte.

60 Fotografien aus dem kleinen Waldviertler Ort Merkenbrechts zeigen die Kinder des Dorfes beim Spiel und deren Familien bei der Arbeit. Die Fotoserie ist bis zum 7. April 2019 zu sehen.

Einen Tag nach der Eröffnung führte der ORF NÖ ein Interview mit Carla Kogelman, den Schwestern Hannah & Alena und deren Mutter Sonja. Der Beitrag wurde in NÖ HEUTE gesendet und ist in der TVThek noch ein paar Tage nachzusehen:

tvthek.orf.at/profile/Niederoesterreich-heute/70017/Niederoesterreich-heute/14008562/Fotoausstellung-Ich-bin-Waldviertel/14469402

Die wunderschönen Schwarz-Weiß-Aufnahmen sind in dem neu erschienen gleichnamigen Bildband abgedruckt. Das Buch "Ich bin Waldviertel" ist in der Alten Schmiede zum Preis von € 45,- erhältlich.

Die Fotoarbeiten von Carla Kogelman wirken fast altmodisch. ICH BIN WALDVIERTEL spielt mit der Idee der "guten alten Zeiten", der Atmosphäre einer glücklichen Kindheit. Sorglos, ehrlich, unprätentiös, unbestechlich. In ihren Schwarz-Weiß-Fotografien finden Sie die Neugier, die Fröhlichkeit und die Herzlichkeit der Kinder wieder, sowie Momente unberührter Natur, Kinder plätschernd im See, watend durch den Schlamm, frei, hemmungslos und unbeschwert - magische Momente, die Kogelman eingefangen hat. Sie trifft den Nerv unserer Zeit: eine Sehnsucht nach der Vergangenheit und nach Langsamkeit in einer Welt oberflächlicher Geschwindigkeit.

 

Fotografien
Eröffnung: Fr, 15. März 2019, 19:00 Uhr
Begrüßung: Bgm. Michael Strommer und Obm. Peter Heindl
Winzer Oskar Hager, Mollands

Ausstellungsdauer: 16. März bis 7. April 2019

 

Die Bildserie ist nun auch als Buch erschienen und wird erstmals in Österreich in der Alten Schmiede in Schönberg am Kamp präsentiert. Das Buch erschien im November 2018 und wurde über ein Crowdfunding Projekt finanziert.

Seit 2012 reist die Fotografin aus Holland regelmäßig ins Waldviertel.
Durch das Festival SZENE BUNTE WÄHNE angefragt, eine dokumentarische Bildserie über das Waldviertel zu machen, führte sie ihr Weg nach Merkenbrechts, einen kleinen Ort im Waldviertel. Dort lernte sie die Biobäuerin Sonja und ihre beiden Töchter kennen, die sie noch bis heute fotografisch begleitet.

Carla Kogelman gelingt in ihren Fotos, die Unschuld und die Wildheit der Kinder perfekt einzufangen.

Pressetext Carla Kogelman - Ich bin Waldviertel

www.carlakogelman.nl